RSS

Schlagwort-Archive: Motivtorten

Kurzmitteilung

Genau zu diesem Blütenpastenrezept, das ich auch gemacht habe, habe ich ein wunderbares Tutorial auf dem Blog von Cake Invasion! gefunden. Besser könnte ich es nicht beschreiben!!! HIER geht es zum Rezept und einer wunderbar bebilderten Anleitung!

Blütenpaste nach Nicholas Lodge

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , ,

Zuckerkleber zum Befestigen von Fondantaufleger und Figuren auf Motivtorten

Als Zuckerkleber eignen sich Wasser, klarer Alkohol,Royal Icing oder dieser spezielle Zuckerkleber mit Kukident (CMC)

Zutaten

30ml abgekochtes Wasser

1/4 TL Kukident Super-Haftpulver extra Stark (erhältlich z.B. im Drogeriemarkt Müller)

KEIN Pulver von Korega verwenden, sondern nur Kukident. In anderen Haftpulvern als Kukident befindet sich noch andere nicht geschmacksneutrale Zusatzstoffe.

Beide Zutaten in ein Schraubglas geben und gut durchschütteln und  über Nacht im Kühlschrank „quellen“ lassen. Nach dem Schütteln bleiben noch Klümpchen übrig, die sich aber über Nacht von alleine lösen. Der Zuckerkleber sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Nach 2 bis 3 Wochen wird sich die Flüssigkeit eintrüben. Einfach wegschütten und neuen herstellen.

 

 

 
 

Schlagwörter: , , ,

Ganache – Zum Füllen von Torten oder Einstreichen von Torten mit Fondant

Bei der Ganache zum Füllen von Torten verwendet man Sahne und Schokolade in einem anderen Verhältnis als beim Einstreichen von Torten. Zum Einstreiche muss die Ganache richtig fest sein.

Zutatenliste für Ganache zum Füllen von Torten

  • 300 g Vollmilchschokolade und 200 ml Sahne
  • 400 g Weisse Schokolade und 200 ml Sahne
  •  200 g Zartbitterschokolade und 200 ml Sahne

Zutatenliste für die Ganache zum Einstreichen von Torten

  •  500 g Vollmilchschokolade und 200 ml Sahne
  • 600 g Weisse Schokolade und 200 ml Sahne
  • 400 g Zartbitterschokolade und 200 ml Sahne

RESTE, die nicht verwertet werden, können wunderbar eingefroren werden!!!

Anleitung (gilt sowohl für die Ganache zum Füllen, als auch zum Einstreichen)

  1.  Die Schokolade mit einem grossen Messer in kleine Stücke hacken
  2. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen
  3. Die gehackte Schokolade in die aufgekochte Sahne schütten.
  4. Die Mischung 2 -3 Minuten stehen lassen und danach mit einem Löffel gründlich durchrühren
  5. Die Ganache mit einem Mixstab homogenisieren. Dabei den Stab möglichst eingetaucht lassen, damit die Ganache nicht zu schaumig wird.
  6. Den Topf  über Nacht kühl stellen

 

Anleitung zur Weiterverarbeitung der Ganache zum Füllen

  1. Ganache ca. 1 Stunde vor dem Aufschlagen  aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weicher wird.
  2. Die Masse nun mit einem Rührgerät aufschlagen. Zuerst ist die Ganache dicklich, cremig…nach kurzer Zeit wird die Ganache heller und fester. ACHTUNG!  Creme nicht zu lange schlagen, da sich sonst die Butter von den flüssigen Bestandteilten in der Sahne trennt und die Ganache grieselig wird!!
  3. Masse nochmal kurz mit einem Löffel durchrühren
  4. Torte mit der Ganache füllen

 

Anleitung zur Weiterverarbeitung der Ganache zum Einstreichen

 

  1. Ganache ca. 1 Stunde vor der Weiterverarbeitung  aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weicher wird.
  2. kleine Mengen Ganache mit einem Löffel abstechen  und die Masse in der Mikrowelle ganz kurz erwäremen, bis die Konsistenz nutella-artig ist.
  3. Torte mit der Ganache einstreichen
  4. Vor dem Auflegen des Fondant die Ganache fest werden lassen. Falls der Kuchen nicht unter eine Haube passt, kann er mit Frischhaltefolie eingewickelt werden und so vor dem Austrockenen bewahrt werden und in den Kühlschrank gestellt werden.

 

.

 

 

Schlagwörter: , , ,

Rollfondant Rezept

Die letzten zwei Wochen war es sehr still auf meinem Blog. Im Hintergrund habe ich trotzdem weiterhin viel gewurstelt und ausprobiert 🙂

Nun will ich euch nicht länger warten lassen und mit euch meine erfolgreich getesteten Fondantrezepte teilen.

Ich beginne mit dem Rezept für Rollfondant. Bevor ihr euch aber auf den Weg zum Einkaufen macht, lest bitte zuvor noch genau meine Tipps zur Zutatenliste durch, die ein Stück  weiter unten in diesem Blogeintrag folgen !! Das wird euch das ein odere andere Leid ersparen.

 

Zutaten

1 Pck. gemahlene Gelatine (9 gr)
60 ml Wasser
120 ml bzw. 170 gr. Glukosesirup
1 TL Glycerin
1/2 TL Zitronensäure oder einige Tropfen Butter-Vanille-Aroma
1/2 TL Salz
1000 gr. Puderzucker, gesiebt

evtl. Pastenfarbe

 

ZutatenFondant

  1. Gelatine  mit dem Wasser in ein Schälchen geben und quellen lassen. Danach in der Mikrowelle oder im Wasserbad vorsichtig auflösen. Nicht kochen lassen!
  2. Den Sirup, das Glycerin, die Zitronensäure und das Salz zu der aufgelösten Gelatine geben. An dieser Stelle könnt ihr gleich noch Pastenfarbe in eurem Wunschton hinzugeben, falls ihr gleich von Anfang an euren Fondant in einer bestimmten Farbe färben wollt.
  3. Puderzucker in eine große Schüssel sieben. In 2/3 der Puderzuckermenge in die Mitte eine Kuhle machen und die Gelatinemischung hineinschütten.
  4. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine die Flüssigkeit unter den Puderzucker kneten.
  5. Das restliche drittel gesiebter Puderzucker auf die Arbeitsplatte geben , die Fondantmasse aus der Rührschüssel daraufkippen und alles verkneten. Am Besten vor dem Kneten die Hände mit etwas Palminsoft einfetten, damit der Teil nicht so arg an den Händen klebt. Der Teig ist richtig, wenn er an den Händen kaum mehr kleben bleibt.
  6. Fondant in einem Gefrierbeutel luftdicht verpacken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Nicht erschrecken, er wird ziemlich hart.

Den Teig vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen und kräftig durchkneten. Die Hände am Besten wieder mit etwas Palminsoft einfetten.

Vor dem Ausrollen des Fondantteiges die Arbeitsplatte mit etwas Stärke dünn bepudern und falls ein ganz normales Wellholz benutzt wird, dieses mit Palminsoft einreiben, dies verhindert ein kleben bleiben des Fondants am Wellholz.

Hier noch ein paar wichtige Tipps und Hinweise zur Zutatenliste

  • Gelatine: mit Agar-Agar, bzw. Agartine wird euer Fondant nichts. Falls ihr keine Schweinegleatine verwenden dürft, so ist auch Rindergelatine möglich!!!
  • Sirup: Es muss heller Sirup sein, damit euer Fondant schön weiß bleibt. Z.B. Heller Sirup von Grafschafter, klarer Honig, Agavendicksaft). Achtet darauf dass die Mengenangaben passen!!! 120 ml Sirup müssen genau 170 gr entsprechen.
  • Puderzucker: Ich selbst habe es nicht ausprobiert, scheinbar soll man keinen Südzucker verwenden, da er negative Auswirkungen auf die Konsistenz des Fondant hat . Am besten geht wohl Puderzucker von Diamant (den bekomme ich in meiner Gegend nicht). Ich habe den „Ja“ Puderzucke vom Rewe genommen und war mit meinem Ergebnis zufrieden.
  • Glycerin: Im wird oft die Frage gestellt, ob man wirklich Glycerin 95,5% braucht, oder ob auch das Glycerin 85% funktioniert, das man sich eben mal schnell in der Apotheke um die Ecke besorgen kann. Ich hab es einfach probiert und kann euch beruhigen. Glycerin 85% funktioniert auch!!!

Wenn ihr euch ganz genau an die Mengenangaben haltet, sollte nichts schief gehen! Ich habe beim ersten Versuch nur die halbe Menge an Fondant Teig gemacht und war beim Abmessen überperfektionistisch, damit auch ja nichts schief geht 🙂 Die Gelatine habe ich mit einer Briefwaage abgewogen, das Wasser habe ich mit einer Spritze abgemessen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!!

 

 

 
2 Kommentare

Verfasst von - 13. September 2014 in Kuchen, Motivtorten, Rezepte

 

Schlagwörter: , , , ,

Motivtorten und Silhouette Cameo

Die letzten 5 Tage habe ich mich sehr intensiv mit der Herstellung von Fondant und Blütenpaste beschäftigt. Habe ich zum ersten Mal in meinem Leben gemacht und bin fürs erste Mal ganz zufrieden 🙂 Ich habe in dieser Zeit mehr als 2 kg Zucker verarbeitet 🙂 Rezepte, wie, wo, was folgt die nächsten Tage. Die meisten Sachen habe ich mir bei  Tortentante abgeschaut. Jedenfalls war mir auch meine Cameo eine Hilfe. Sie hat für mich die Schablonen für die Fünf- und Sechsecke eines Fußballs ausgeschnitten, um danach später den Fondant zu scheiden.

Hier das Ergebnis eines kleinen Testkuchens. Der richtige Kuchen wird erst am Freitag gemacht!!!

Fußball

Scheinbar kann man auch mit der Cameo Blütenpaste schneiden. Eine Linda McClure erklärt HIER wie es geht und bietet auch ein extra Silhouette Set dafür an. Kennt das schon jemand? HIER hat sie auch einen Blog!

 

Cameo und Fondant oder Blütenpaste Brainstorming

Information aus einer Facebookgruppe:  I got my mom a Cricut Cake and had to laugh because it was exactly the same thing as my old Cricut X, just red. I’ve used my Sihouette twice, I just use a separate blade that I take apart and clean completely each time, and also I use a Cricut Cake mat (the cake mats have no stickiness, you use Crisco smeared on them to hold the sugar sheets). It’s fun! We made a TON of cupcakes really quickly using the Sil to cut

———————————————————————————————————————–

http://www.imtopsyturvy.com/using-my-silhouette-to-cut-gum-paste/

————————————————————————————————————————–

Gumpaste is a better medium and I use Linda McClure’s recipe for my Cricut Cake. Her recipe is in her Youtube videos and here is her website.

 

———————————————————————————————————-

My kids‘ cakes look far from professional, LOL. I cover my cake with homemade fondant, but the fondant skids when you try and cut it. The gumpaste cuts much better and gives cleaner cuts. Linda’s recipe is especially for cutters and it has some elasticity.

—————————————————————————————————–

sugar sheets

———————————————————————————————–

I roll out the fondant, put it on the cutting mat and put it in the freezer for a few minutes. (I roll it out about the thickness of a dime.) That makes it cut much better. Also the video tutorial in the Craft Room is really good. Denise ….try this, I think you will find it makes a huge difference. Let me know if it still doesn’t work, between all of us we will help you figure this out. Also I mixed some gum paste in with the fondant, because I wanted it hard and made it all a couple of weeks in advance

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 26. August 2014 in Motivtorten

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,