RSS

Rollfondant Rezept

13 Sep

Die letzten zwei Wochen war es sehr still auf meinem Blog. Im Hintergrund habe ich trotzdem weiterhin viel gewurstelt und ausprobiert 🙂

Nun will ich euch nicht länger warten lassen und mit euch meine erfolgreich getesteten Fondantrezepte teilen.

Ich beginne mit dem Rezept für Rollfondant. Bevor ihr euch aber auf den Weg zum Einkaufen macht, lest bitte zuvor noch genau meine Tipps zur Zutatenliste durch, die ein Stück  weiter unten in diesem Blogeintrag folgen !! Das wird euch das ein odere andere Leid ersparen.

 

Zutaten

1 Pck. gemahlene Gelatine (9 gr)
60 ml Wasser
120 ml bzw. 170 gr. Glukosesirup
1 TL Glycerin
1/2 TL Zitronensäure oder einige Tropfen Butter-Vanille-Aroma
1/2 TL Salz
1000 gr. Puderzucker, gesiebt

evtl. Pastenfarbe

 

ZutatenFondant

  1. Gelatine  mit dem Wasser in ein Schälchen geben und quellen lassen. Danach in der Mikrowelle oder im Wasserbad vorsichtig auflösen. Nicht kochen lassen!
  2. Den Sirup, das Glycerin, die Zitronensäure und das Salz zu der aufgelösten Gelatine geben. An dieser Stelle könnt ihr gleich noch Pastenfarbe in eurem Wunschton hinzugeben, falls ihr gleich von Anfang an euren Fondant in einer bestimmten Farbe färben wollt.
  3. Puderzucker in eine große Schüssel sieben. In 2/3 der Puderzuckermenge in die Mitte eine Kuhle machen und die Gelatinemischung hineinschütten.
  4. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine die Flüssigkeit unter den Puderzucker kneten.
  5. Das restliche drittel gesiebter Puderzucker auf die Arbeitsplatte geben , die Fondantmasse aus der Rührschüssel daraufkippen und alles verkneten. Am Besten vor dem Kneten die Hände mit etwas Palminsoft einfetten, damit der Teil nicht so arg an den Händen klebt. Der Teig ist richtig, wenn er an den Händen kaum mehr kleben bleibt.
  6. Fondant in einem Gefrierbeutel luftdicht verpacken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Nicht erschrecken, er wird ziemlich hart.

Den Teig vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen und kräftig durchkneten. Die Hände am Besten wieder mit etwas Palminsoft einfetten.

Vor dem Ausrollen des Fondantteiges die Arbeitsplatte mit etwas Stärke dünn bepudern und falls ein ganz normales Wellholz benutzt wird, dieses mit Palminsoft einreiben, dies verhindert ein kleben bleiben des Fondants am Wellholz.

Hier noch ein paar wichtige Tipps und Hinweise zur Zutatenliste

  • Gelatine: mit Agar-Agar, bzw. Agartine wird euer Fondant nichts. Falls ihr keine Schweinegleatine verwenden dürft, so ist auch Rindergelatine möglich!!!
  • Sirup: Es muss heller Sirup sein, damit euer Fondant schön weiß bleibt. Z.B. Heller Sirup von Grafschafter, klarer Honig, Agavendicksaft). Achtet darauf dass die Mengenangaben passen!!! 120 ml Sirup müssen genau 170 gr entsprechen.
  • Puderzucker: Ich selbst habe es nicht ausprobiert, scheinbar soll man keinen Südzucker verwenden, da er negative Auswirkungen auf die Konsistenz des Fondant hat . Am besten geht wohl Puderzucker von Diamant (den bekomme ich in meiner Gegend nicht). Ich habe den „Ja“ Puderzucke vom Rewe genommen und war mit meinem Ergebnis zufrieden.
  • Glycerin: Im wird oft die Frage gestellt, ob man wirklich Glycerin 95,5% braucht, oder ob auch das Glycerin 85% funktioniert, das man sich eben mal schnell in der Apotheke um die Ecke besorgen kann. Ich hab es einfach probiert und kann euch beruhigen. Glycerin 85% funktioniert auch!!!

Wenn ihr euch ganz genau an die Mengenangaben haltet, sollte nichts schief gehen! Ich habe beim ersten Versuch nur die halbe Menge an Fondant Teig gemacht und war beim Abmessen überperfektionistisch, damit auch ja nichts schief geht 🙂 Die Gelatine habe ich mit einer Briefwaage abgewogen, das Wasser habe ich mit einer Spritze abgemessen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!!

 

 

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 13. September 2014 in Kuchen, Motivtorten, Rezepte

 

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten zu “Rollfondant Rezept

  1. Anne

    5. November 2016 at 11:12

    Hi,

    eine super Anleitung, die ich ausprobieren werde 🙂 Für welche Kuchengröße sind die Mengen gedacht (Durchmesser der Kuchenform)?

    Liebe Grüße

    Anne

    Gefällt mir

     
    • anjasschnipselkiste

      6. Dezember 2016 at 22:03

      Hallo Anne, sorry, dass ich mich jetzt erst melde….kann dir gar nicht mehr sagen für wieviel der Fondant reicht. Ich habe damals erst eine kleine Menge versucht, falls er nichts wird! Die genaue Menge für einen bestimmten Durchmesser kann ich dir spontan nicht sagen. Aber, zu viel vom Fondant ist kein Problem, da er luftdicht verpackt sehr lange im Kühlschrank hält. Oder du fragst bei „Tortentante“ nach! Von dort habe ich das Rezept, sie kann dir sicher solche Mengenangaben machen! Liebe Grüße

      Gefällt mir

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: