RSS

Archiv für den Monat Juli 2014

Rainbow Looms ein überraschendes, leider negatives Testergebnis

Da meine Kinder bis heute wirklich richtig krank waren, habe ich seit einer Woche keine Zeit mehr gehabt mit den Rainbow Looms zu experimentieren. Letzten Montag habe ich noch ein paar Rainbow Looms auf den Rahmen gespannt, der Anfang einer Anleitung. Aufgrund von Krankheit, blieb der Rahmen bespannt mit ein paar roten und blauen Rainbow Looms auf meinem Schreibtisch stehen. Nun wollte ich mich gerade hinsetzten und mein angefangenes Projekt fortsetzen. Aus einer Fortsetzung wird nichts, wie ich gerade feststellen musste. Die Original Rainbow Looms sind total spröde geworden. Allerdings nur die, die auf dem Rahmen gespannt waren. Außerdem standen noch unbenutzte Gummis in einer Schale, auch an der Luft auf dem Schreibtisch. Denen ist allerdings nichts passiert. Scheinbar fangen bespannte Gummis an auszutrocknen. Der Rahmen stand nicht am Fenster und kam auch nicht mit Sonne in Berührung. Er stand im dunkelsten Eck auf meinem Schreibtisch. Schade, bin wirklich enttäuscht!

Hier noch zwei unschöne Schnappschüsse. Es ist schon spät, aber mir war es wichtig, euch auch noch ein Bild zu präsentieren. Auf dem oberen Foto seht ihr, wie der Rahmen eine Woche lang bespannt in der Ecke stand. Auf dem unteren Bild seht ihr in der Mitte einen Gummi, den ich extra über mehrere Zapfen gespannt habe, damit ihr die Risse sehen könnt. Ich versuche morgen mal nochmal bessere Fotos zu machen.

sproederGummi2

sproederGummi1

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Sorry, dass ihr schon ein paar Tage nix mehr gehört habt!

Ihr habt jetzt schon ein paar Tage nichts mehr von mir gehört. Die Kinder haben seit 2 Wochen Magen Darm. Es war nur kurzfristig besser, jetzt geht es wieder los. Was auch immer wir uns da eingefangen haben. Übrig von mir bleibt gerade nur ein nervliches Wrack. Liebe Grüße
Anja

 
7 Kommentare

Verfasst von - 25. Juli 2014 in Allgemein

 
Video

Mein Geschenk von http://schlumpf24.wordpress.com/

Ich habe gerade ein wahnsinnig, mega tolles, super geniales, absolut süßes Geschenk bekommen. Und das einfach so!!! zeelandnews hat dieses Schlumpf Video gedreht!!!

Vielen, vielen Dank dafür! Das war mehr als nur eine Überraschung!!!! Vor allem weil mein Blog ja gerade mal seit 2 Wochen existiert !!!!

 

 
2 Kommentare

Verfasst von - 21. Juli 2014 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , , , ,

„Stifte-Klammer-Löwe“ oder „Lion Pencil Hugger“

Als kleinen Gute Nacht Gruß zeige ich euch mein letztes Projekt für heute. Bei meiner Tochter in der Grundschule ist jeder Klasse ein Tier zugeordnet. Sie ist in der Löwenklasse. Damit das Schreiben noch mehr Spaß macht, habe ich ihr diesen Lion Pencil Hugger gemacht nach dieser Anleitung bei Youtube.

In diesem Video wird der Rahmen benutzt.

LionPencilHugger

 
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Häkelanleitung für die Schmettibelle

In einer Facebookgruppe wurde von einigen die Anleitung für meine Schmettibelle gewünscht. Ich habe meine Fresszettel endlich sortiert versucht alles ordenltich aufzuschreiben. Probegehäkelt habe ich sie nicht mehr. Aber ich wollte nicht länger warten lassen und hab sie jetzt einfach mal veröffentlicht. Über Rückmeldungen, wie es geklappt hat und ob alles verstanden wurde, würde ich mich sehr freuen. Und über Fotos von euren Ergebnissen natürlich auch. Eure Schmettibellen werde ich dann natürlich bei mir auf dem Blog fliegen lassen 🙂

schmettibelle1

Viel Spaß damit!!!

Eure Anja

 

ANLEITUNG

Es wird alles in Spiralrunden und mit festen Maschen gehäkelt

Ich habe die Wolle Katia Capri verwendet, sie entspricht der Schachenmayr Catania. Diese Wolle häkel ich immer mit Häkelnadel Nr. 3

 

Flügel 2x 

 

Häubchen 2x

1. RD: Magic Ring (6)

2. RD: jede Masche verdoppeln (12)

3.-5. RD: 12 Maschen häkeln (12)

 

6. RD: Bei Häubchen 1 den Faden abschneiden und noch ein Häubchen Nr. 2 häkeln, bei dem der Faden dran bleibt.  Beide Teile mit der schönen Seite nach oben nebeneinander legen und in das erste Häubchen in die erste Masche der nächsten Runde eine feste Masche machen. Das erste Häubchen wird nun komplett umhäkelt, danach dann das zweite. Nun sind beide Häubchen so miteinander verbunden, dass man ganz normal in Runden weiterhäkeln kann. (24)

7.RD: ohne Zunahmen fm (24)

8.RD: jede 7. und 8. Masche zusammenhäkeln (21)

9.RD: jede 6. und 7. Masche zusammenhäkeln (18)

10. RD: jede 5. und 6. Masche zusammenhäkeln (15)

 

Nun den Faden abschneiden und da wir zwei gleiche Teile brauchen, das ganze nochmal von vorn.

Die Flügel nur ganz leicht ausstopfen und später an den Körper nähen.

 

Körper und Kopf Schmetterling

 

Da kein Freund von vernähen und annähen bin, abe ich Körper und Kopf in einem gemacht. Begonnen wird mit dem Hinterteil.

 

1.RD: Magic Ring (6)

2. + 3. RD: ohne Zunahmen (6)

4. RD: jede 2. Masche zunehmen (9)

5.RD: jede 3. Masche zunehmen (12)

6. RD: ohne Zunahmen häkeln (12)

7. RD: jede 4. Masche zunehmen (15)

8.RD: ohne Zunahmen häkeln (15)

9. RD: ohne Zunahmen häkeln (15)

10.RD: jede 5. Masche zunehmen (18)

11. RD: ohne Zunahmen häkeln (18)

12. RD: jede 6. Masche zunehmen (21)

13. + 14. RD: ohne Zunahmen häkeln (21)

Bei den folgenden Abnahmerunden, sind immer nur die Maschen angegeben, die zusammengemascht werden sollen

15. RD: 6+7, 13+14, 20+21 abnehmen (15)

16. RD: 5+6, 11+12, 17+18 abnehmen (12)

17. RD: 4+5, 9+10, 14+15 abnehmen (12)

18. RD: 3+4, 7+8, 11+12 abnehmen (9)

19.RD: 2+3, 5+6, 8+9 abnehmen (6)

 

nun geht es nahtlos zum Kopf über…

20.RD: jede Masche verdoppeln (12)

21.RD: jede 2. Masche verdoppeln (18)

22.RD: jede 3. Masche verdoppeln (24)

23. RD: jede 4. Masche verdoppeln (30)

24.- 27. RD: ohne Zunahmen häkeln (30)

28. RD: 4+5, 9+10, 14+15, 19+20, 24+25, 29+30 abnehmen (24)

29. RD: 3+4, 7+8, 11+12, 15+16, 19+20, 23+24 abnehmen (18)

30. RD: 2+3, 5+6, 8+9, 11+12, 14+15, 17+18 abnehmen (12)

Körper jetzt austopfen

31. RD: alle zusammenmaschen (5), vernähen

 

Augen 2x


1.RD: Magic Ring (6)

2.+ 3. RD: ohne Zunahmen häkeln (6)

 

Augen an den Kopf nähen

 

Nase

 

1.RD: Magic Ring (4)

2.-4.RD: ohne Zunahmen (4)

 

Nase an den Kopf nähen

 

Fühler 2x

 

8 Luftmaschen anschlagen

in jede Luftmasche eine feste Masche häkeln, insgesamt 8

bei der 8. Luftmasche folgt ein Farbwechsel

in die 8. Luftmasche mit der neuen Farbe 4 feste Maschen häkeln

nochmal in Runde 4 feste Maschen in die vorehrigen 4 Maschen, die in die 8. Luftmasche gehäkelt wurden

 

Fühler an den Kopf nähen

 

 

Füße 2x

 

die Füße werden direkt an den Körper mit jeweils 6 Luftmaschen angehäkelt

in die 6. Luftmasche kommen 4 feste Maschen

nochmal in einer Runde 4 feste Maschen in die vorherigen 4 feste Maschen, die in die 6. Luftmasche gehäkelt wurden

 
2 Kommentare

Verfasst von - 17. Juli 2014 in häkeln

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Anleitung für ein (Rainbow) Loom Luftmaschenarmand oder single chain bracelet auf einer Gabel

Heute zeige ich euch, wie man mit nur zwei Gabeln ein ganz einfaches Loom Armband erstellen kann. Falls in der Anleitung etwas nicht verständlich sein sollte, so bin ich für jede Rückmeldung dankbar.

 

Wir brauchen: Gummiringe in zwei Farben (Rainbow Loom, Craze Loops oder andere), zwei Gabeln, 1 Häkelnadel Nr.3

In meiner Anleitung benutze ich schwarze und weiße Gummiringe.

 

Klebt die Gabeln mit zwei Stückchen Tesa wie auf dem Bild zusehen oben und unten aneinander.

LoomSinglecrochetAnleitung1

 

 

Schritt 1

Nun fädelt über jeweils zwei Spitzen der einen Gabel und über die gegenüberliegenden Spitzen der anderen Gabel den weißen Gummi über Kreuz.

Diese 3 Bilder zeigen euch den ersten Gummi aus  3 Perspektiven.

LoomSinglecrochetAnleitung2 LoomSinglecrochetAnleitung3 LoomSinglecrochetAnleitung4

 

 

Schritt 2

Als nächstes nehmt ihr den schwarzen Gummi und fädelt ihn jeweils über die zwei Spitzen der einen Gabel und über die zwei Spitzen der gegenüberliegend Gabel (ab jetzt nicht mehr über Kreuz!! das macht man nur beim aller ersten Mal!!). Auch hier seht ihr wieder aus 3 Perspektiven wie das ganze jetzt aussehen soll.

LoomSinglecrochetAnleitung5 LoomSinglecrochetAnleitung6 LoomSinglecrochetAnleitung7

 

Schritt 3

Nun nehmt ihr die Häkelnadel zur Hand, nehmt euch den weißen unten liegenden Gummi und zieht ihn über die zwei rechten Gabelspitzen zur Mitte.

LoomSinglecrochetAnleitung8 LoomSinglecrochetAnleitung9 LoomSinglecrochetAnleitung10

Gleiches macht ihr auch noch mit dem weißen Gummi auf der gegenüberliegend Seite, so dass es am Schluss so aussieht:

LoomSinglecrochetAnleitung11

 

Schritt 4

Nun nehmt einen weißen Gummi  und fädelt ihn jeweils über die zwei Spitzen der einen Gabel und über die zwei Spitzen der gegenüberliegend Gabel (siehe auch Schritt 2). Auf den Bildern seht ihr wieder aus 3 Perspektiven wie das ganze aussehen soll.

LoomSinglecrochetAnleitung12 LoomSinglecrochetAnleitung13 LoomSinglecrochetAnleitung14

 

Schritt 5

Nun nehmt ihr wieder eure Häkelnadel zur Hand und macht das gleiche wie bei Schritt 3. Ihr zieht mit der Häkelnadel den schwarzen Gummi von der rechten Gabelseite zur Mitte und auch von der linken Seite.

LoomSinglecrochetAnleitung15

1

LoomSinglecrochetAnleitung16

2

LoomSinglecrochetAnleitung17

3

LoomSinglecrochetAnleitung18

4

 

Nun wiederholt Schritt 4 und Schritt 5 so oft, bis das Band die für euch richtige Länge erreicht hat.

 

Schritt 6

Als nächstes wird der Verschluss (siehe unten ganz am Ende der Luftmaschenkette) am unteren Ende durch die zwei weißen „Gummimaschen gefädelt. Je nach Hersteller sehen die Verschlussteile etwas anders aus. Craze Loops verwendet die Verschlüsse wie auf dem Bild zu sehen und Rainbow Loom hat sogenannte „C“ Verschlüsse, diese heißen so, weil sie die Form von einem „C“ haben.

LoomSinglecrochetAnleitung20

 

Schritt 7

Nun hebt ihr das Band mit der Häkelnadel von beiden Seiten der Gabel ab.

LoomSinglecrochetAnleitung21 LoomSinglecrochetAnleitung22 LoomSinglecrochetAnleitung23

 

Schritt 8

Nehmt das noch offene Ende (die zwei schwarzen Gummischlaufen) und fädelt das auch noch in den Verschluss ein. Fertig!!!!!

LoomSinglecrochetAnleitung24

LoomSinglecrochetAnleitung25

 

 
3 Kommentare

Verfasst von - 17. Juli 2014 in Armbänder, Rainbow Loom

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Rainbow Loom Delfin

Frisch vom Rainbow Loom Rahmen gehüpft! Ein Delfin, nach einer Anleitung bei Youtube. Ich habe wieder mit den Craze Loops gearbeitet und diesmal nicht mit der Gabel, sondern mit dem Rahmen. Also mit der Gabel war es einfacher dem Video zu folgen, als beim Rahmen. Vielleicht Geschmacksache, aber mir ist es leichter gefallen. Um wirklich ein Urteil bilden zu können, muss ich aber noch ein paar Sachen machen. Zwischendurch habe ich mal ein Rainbow Loom Gummi  zum Vergleich verwendet. Also auf dem Rahmen lassen sich die Rainbow Looms um einiges angenehmer verarbeiten als die Craze Looms, einfach weil sie sich viel weiter dehnen lassen. Der Delfin sind über 50 min. Video.

Als nächstes versuche ich mal ein Loom 3D Objekt.

Delphin

 
4 Kommentare

Verfasst von - 16. Juli 2014 in Craze Loop, Rainbow Loom

 

Schlagwörter: , , , ,

Vergleich Rainbow Loom mit Crazy Loops

Weil ich vor Neugierde geplatzt bin, habe ich vorhin das Starterset von meinem Mädchen aufgemacht, das sie erst am 30. Juli als Belohnung für ihr Zeugnis bekommt. Ich habe die Craze Loops mit den original Rainbow Looms verglichen. Die Craze Loops glänzen mehr, sind etwas fester und dehnen sich nicht ganz so weit, wirken aber stabiler, als die Rainbow Looms, die doch mehr einem haushaltsüblichen Gummi im Kleinformat ähnlen. Die Rainbowlooms sehen auch „vernarbter“ aus. Auf den ersten Blick tendiere ich eher zu den Crazy Loops. Mal schauen was ich sage, wenn ich auch mal die Rainbow Looms verarbeitet habe. Das wird natürlich erst ab 30. Juli der Fall sein :-), Vlt. halte ich es auch nicht aus und kaufe mir noch mein eigenes Päckchen. Das Geschenk rühre ich jedenfalls nicht an 🙂 Was ich an den Craze Loops auch noch sympatisch finde, dass sie aus Karlsruhe kommen!!!! Beide Produkte riechen nicht arg, was angeblich bei manchen billig Dingern aus China ganz anders sein soll.

 

Werkzeug für Loom-Armbänder oder Loom-Tiere

Theoretisch muss man sich wirklich  nur ein Päckchen Gummis kaufen, den Rest haben vermutlich die meisten im Haus. Desweiteren benötigt man noch zwei Gabeln, zwei Stückchen Tesa und am besten eine Häkelnadel Nr. 3. Für die Gummiringe gibt verschiedene Hersteller. Das Original sind die Rainbow Looms, die ich jetzt persönlich noch nicht getestet habe. Meinen ersten Versuch habe ich mit den Craze Loops, die man bei Drogerie Markt Müller kaufen kann versucht. Angeblich sollen die Original Gummiringe qualitativ am hochwertigsten sein und im Gegensatz zu den anderen Gummis auf dem Markt nicht so schnell reißen und schönere Rundungen haben. Bis jetzt kann ich mich über die Craze Loops vom Müller nicht beschweren. Ja, so 3 bis 4 Gummis sind mir bei der Erstellung des Pandas gerissen. Das waren aber auch nur die Gummis, die wirklich massiv strabaziert und gedehnt wurden, weil sie mehrmals verdreht oder gewickelt werden mussten. Das will ich aber nicht der Qualität zuschreiben. Vlt. hab ich auch einfach das ein oder andere überdehnt oder nicht gleichmäßig auf die Gabel gefädelt, so dass der Gummi unterschiedlich stark gezogen wurde. Wenn diese Gummis nicht gerade ausverkauft sind (kaum im Laden, sind die Teile schon wieder ausverkauft), so bekommt man diese z.B.  bei Müller, Rofu Land oder Tedy. Falls ihr noch einen Laden wisst, oder eine bestimmte Marke an Gummiringe als euren Favorit auserkoren habt, so dürft ihr mich das gerne wissen lassen. Ich werde dann all eure Infos sammeln und auflisten.

 

Auf diesem Foto könnt ihr sehen, was ihr alles benötigt, um mit den Armbändern und Tieren loslegen zu können. Gabel, Gummiringe und eine Häkelnadel am Besten in der Stärke Nr. 3.

 Loom Werkzeug

 
 

Loom Pandabär

Nachdem mein Loom Armband der deutschen Fußballmannschaft scheinbar Glück gebracht hat, habe ich ich gleich nochmal hingesetzt und mich an eine Figur herangewagt. Entstanden ist dieses Pandabärchen nach einer Videoanleitung in YouTube.

Panda

 
5 Kommentare

Verfasst von - 15. Juli 2014 in Rainbow Loom

 

Schlagwörter: , , , , , , ,